Gut aufgerichtet - leicht und gelöst tanzen

4. Workshop-Wochenende zur Franklin-Methode im Tango Argentino, Sonntag, 10. Februar 2019

Die Franklin-Methode im Tango Argentino

Impulse aus der Körperarbeit für eine bewusstere Haltung im Tanz

 

Tango ist auch Aufrichtung und Form, Rhythmus und Richtung, halten und fließen. All das braucht Achtsamkeit für sich, Einfühlungsvermögen in den Partner und Bewusstheit für die eigenen motorischen Fertigkeiten

Mit der Franklin-Methode üben wir dies alles zusammen. Besonders das bildhafte Vorstellungsvermögen für Bewegung und Haltung wird entwickelt.

Die Franklin-Methode ist eine effiziente Kombination von erlebter Anatomie, Imagination und Bewegung. Das Wissen wird spielerisch greifbar und verbessert spürbar Haltung, Beweglichkeit und Feinsinnigkeit. 

 

Die Workshops schließen mit der Möglichkeit, das Erfahrene in der Sonntags-Milonga (15- 18.45 Uhr) direkt zu erleben und zu vertiefen.

Jens Kuchenbäcker

Jens ist ein umfassend ausgebildeter Bewegungs- und Tanzpädagoge. Er hat langjährige Erfahrungen in vielen Bereichen des tänzerischen Ausdrucks und der Bewegungstherapie. Jens ist absoluter Fachmann für die Franklin-Methode, einer Praxis der bewussten Arbeit mit inneren Bildern beim Bewegungslernen. Dazu leitet er auch Weiterbildungen für Physiotherapeuten. Jens lebt in Bremen ... und er tanzt auch

Tango! Mehr? Dann hier: http://franklin-methode.net/über-mich/lebenslauf

 

Und in der Tangodanza03/2017, S. 72/73 "Wer nichts spürt, kann nichts verändern". Die Franklin-Methode® Körperarbeit durch Imagination und Bilder, Bälle, Rollen und Bänder.

Tangodanza, Seite 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 726.9 KB
Tangodanza, Seite 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 544.6 KB

Workshops

Willkommen auf einer Entdeckungsreise zur guten Beweglichkeit im Tango!

 

WS1 - Aufrecht und beweglich im Tanz 

Dieser Workshop rückt die Wirbelsäule in den Mittelpunkt der aktiven Körperwahrnehmung und der Betrachtung: Wie ist sie aufgebaut? Was leisten die kleinen Wirbelgelenke? Was geschieht bei der Dissoziation/Rotation?  Auch der Beckenboden wird erkundet. Als 

bewegte Basis der Wirbelsäule sichert er Aufrichtung, Haltung und Hüftbeweglichkeit. Unsere Achse dankt es uns, wenn wir diese 

Elemente unseres Körpers  kennen, wahrnehmen und ansteuern können. (Und das fühlt sich natürlich und gut für den Partner/die Partnerin in unserem Arm an!)

Sonntag, 10.2.19, 10:00 bis 12:00 Uhr

 

WS2 - Fitte Füße tanzen besser 

Unsere Füße tragen und tanzen uns durchs Leben und trotzdem ist den meisten deren geniale Bauweise unbekannt. Gut trainierte Füße schmerzen seltener und halten länger beim Tanzen durch. 

Dieser Workshop wird zu einem neuen Bewusstsein für diese wunderbaren Gebilde führen. Wir erkunden die Anatomie des Fußes, schaffen bildhafte Vorstellungen ihrer Mobilität.Wirksame Franklin-Ball-Übungen verschaffen uns ein gutes Gefühl für unsere Füße: Beweglich, gesund und

ausdrucksstark. 

Auch werden wir dem Sprungbein besondere Aufmerksamkeit schenken und es beweglicher machen. Das sorgt dann für mehr Leichtigkeit im Gehen und für eine Entlastung der Kniegelenke.

Sonntag, 10.2.19, 12:30 bis 14:30 Uhr

Preise

Je Workshop 45 €, beide Workshops zusammen: 80 €

Für die Workshops sind keine Tanzschuhe erforderlich, gummierte Socken oder ähnliches sind sinnvoll.

Anmeldung ohne Tanzpartner/in möglich.

Anmeldung

Für mehrere Workshops bitte strg + entsprechenden Workshop klicken.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Deine Anmeldung wird gültig mit Zahlungseingang.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte hab Verständnis dafür, dass die Stornogebühr ab dem 20. Januar 2019

50 % des Teilnehmerbetrags und ab dem 3. Februar 100 % des Teilnehmerbetrags beträgt.