5. Festivalito - Tanzen in enger Umarmung

Willkommen zum 5. Festivalito - Tanzen in enger Umarmung.

Melina Sedó und Detlef Engel sind vom 6. - 8. Juli 2018 erneut Gäste im La Yumba, dem Tango-Studio auf St. Pauli.

Gemeinsam feiern wir ein kleines Festival des Tango in enger Umarmung.

Milongas

Freitagsmilonga

DJ: Wolfgang Weuste

Freitag, 6.7.18, ab 21 Uhr, 7 €

 

Samstagsmilonga

DJ: Matías dj-tango.com

Demo von Melina & Detlef

Samstag, 7.7.18, ab 21 Uhr, 7 €

Wir begrüßen es, wenn unsere Gäste paarweise zu den Milongas kommen. 

Unser Wunsch ist es, dass die Zahl der Führenden und Folgenden (das können jeweils Frauen oder Männer sein) während der Milongas ausgewogen ist. So können möglichst viele gleichzeitig zum Tanzen kommen. Aber natürlich sind alle herzlich willkommen.

 

Códigos, die wir gerne bei unserem 5. Festivalito (6.-8. Juli 2018) pflegen möchten.

Melina Sedó & Detlef Engel

Melina und Detlef repräsentieren wie kaum ein anderes Lehrerpaar den Tango der Nähe, der guten Umarmung und der bewussten Schritte. Für dieses erfahrene Tanzpaar ist die Essenz des Tango: Die Nähe genießen und in der gemeinsamen Bewegung die musikalische Vielfalt immer wieder neu zu interpretieren. Frei von Klischees öffnet sich in jedem Schritt ein sinnliches Abenteuer. Der Genuss entsteht im sicheren Gehen, im gemeinsamen Hören der Musik, dem feinen rhythmischen Spiel und dem Respekt aller Tänzerinnen und Tänzer füreinander. Deshalb ist es dem La Yumba auf den zwei Milongas des Festivalitos besonders wichtig, die elementaren Codigos der Milonga zu pflegen!

 

Melina und Detlef unterrichten in den Workshops ihre Essenz des Tangos:

Im Zentrum stehen keine Figuren, sondern die Qualität des Tanzes, die bewusste Bewegung. Und mit jedem Schritt zur Musik der Goldenen Epoche eröffnen sich neue Möglichkeiten, Varianten, Wege, Ideen ...

Workshops

W1 - It takes two to Tango

In diesem Workshop beleuchten wir die Kommunikation beider Partner als einen ständigen Dialog. Dies kann so viel mehr sein als das einseitige Senden und Empfangen von Informationen und schon gar kein „Führen und Folgen“. Erst wenn beide Partner (insbesondere die sogenannten Folgenden) aktiv sprechen und beide Partner (gerade die sogenannten Führenden) aufmerksam zuhören, dann tanzen wir. 

Freitag, 6.7.18, 19:00 - 20:30 Uhr

  

W2 - Ochos - mal gedreht!

In diesem Intensiv-Workshop beschäftigen wir uns mit linearen und gedrehten Versionen von einfachen Milon- guero Ochos und eleganten Ochos mit Pivots. Dabei wird das gekreuzte System eine grosse Rolle spielen, in dem wir wie Fische im Wasser schwimmen möchten. Der Workshop dient dazu, die Technik zu festigen, das Repertoire zu vergrössern und auf einer vollen Piste mithilfe von Richtungsänderungen geschickt zu navigieren. Ein wertvoller Workshop auch für Fortgeschrittene! 

Voraussetzungen: Sicheres Caminar, Kenntnis des 

gekreuzten Systems, gute Achse

Samstag, 7.7.18, (Doppelworkshop 2 x 1,5 Std.)

12:00 - 13:30 und 14:00 - 15:30 Uhr

   

W3 - Canaro - geliebt und gehasst

Obwohl Francisco Canaro in Buenos Aires nicht zu den „Cuatro Grandes“ gehört, ja viele ihn sogar wegen seiner Geschäftspraktiken ablehnen, sind seine romantisch-

rhythmischen Tangos, sowie seine Milongas und Valses aus keiner Milonga wegzudenken. Woran liegt das? Was macht seine Musik so gut tanzbar und mitreissend? Warum hat er so viele Gassenhauer eingespielt? 

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit musikalischen Strukturen, vielfältigen Rhythmen und ganz typischen Instrumentierungen. Und lernen den Maestro nebenbei etwas besser kennen. 

Ein spannender Workshops für alle Niveaus, insbesondere auch fortgeschrittene Tänzer/innen die oft in festge-

fahrenen Mustern kleben.

Voraussetzungen: die Fähigkeit, Schrittlänge, Richtung und Geschwindigkeit jederzeit ändern zu können. Verwendung der Gegenbewegung empfohlen.

Samstag, 7.7.18

16:00 - 17:30 Uhr

 

W4 - Milonga - nur nicht hetzen! 

Um schön Milonga zu tanzen brauchen wir keine 

komplexen Schritte. Aber warum verschwinden dann bei             

Milonga-Musik immer die Hälfte der Tänzer/innen von der Piste? Liegt es an der oft schnell erscheinenden Musik, dass Streß aufkommt? Fehlen die Ideen zur Interpretation der vielfältigen Rhythmen? Das muss nicht sein! Wir möchten in diesem Intensiv-Workshop die Milongas ganz entspannt und doch vielfältig angehen. Dazu nähern wir uns über die Milonga-typische Gehdynamik den rhythmischen Variationen und wenden diese in kleinen aber feinen Beispiel-Figuren an, die den Tanz aufpeppen und Lust auf Milonga machen.

Voraussetzungen: die Fähigkeit, Schrittlänge, Richtung und Geschwindigkeit jederzeit ändern zu können. Verwendung der Gegenbewegung empfohlen.

Sonntag, 8.7.18, (Doppelworkshop 2 x 1,5 Std.)

12:00 - 13:30 und 14:00 - 15:30 Uhr

Anmeldung

33 € pro Pers., Doppel-WS: 66 € pro Pers.

 

Falls im Text nicht anders angegeben, richten sich die Workshops an alle Niveaus. Melina und Detlef arbeiten in ihnen nicht an Figuren, sondern an der Qualität des Tanzes. Auch in solchen Workshops, in denen sie konkrete Anwendungsbeispiele vorstellen, fangen sie immer mit einfachen Übungen und Varianten an und erhöhen dann den Schwierigkeitsgrad schrittweise. So kann jedes Paar auf seinem „Niveau“ und an seiner persönlichen Weiterentwicklung arbeiten.

Bitte meldet Euch zu den Workshops ausschließlich paarweise an.

Für mehrere Workshops bitte strg + entsprechenden Workshop klicken.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Eure Anmeldung wird gültig mit Zahlungseingang.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte habt Verständnis dafür, dass die Stornogebühr ab dem 15. Juni 2018 50 % des Teilnehmerbetrags und ab dem 29. Juni 2018 100 % des Teilnehmerbetrags beträgt.